Uptasia Screenshot

Browsergame Uptasia offiziell gestartet

Upjers gibt den offiziellen Start des kostenlose Browsergames Uptasia bekannt.

Die Open Beta des Onlinespiels ist beendet und Entwickler upjers feiert den Release des Spiels. Zum offiziellen Start wird zur Überraschung die Fischerei eröffnet. Über dieses neue Gebäude schickt ihr die Uptasia-Siedler mit Fischerbooten aus, um in verschiedenen Gewässern nach Fischen zu angeln. Die Fische werden aber nicht auf dem Markt an eure Bürger verkauft. Sie werden direkt an die Uptasia-Katze verfüttert, welche ihr auf dem Marktplatz findet. Ebenfalls neu ist die Fabrik „Künstlerwerkstatt“, in der ihr viele neue Bilder findet.

Diese Bilder sind sehr wichtig für den Spielverlauf, denn Uptasia verbindet Aufbauspiel und Wirtschaftssimulation mit einem Wimmelbildspiel. In zahlreichen Bildern, die an Gemälde aus dem 19. Jahrhundert erinnern, müsst ihr mit Argusaugen in einem vorgegebenen Zeitrahmen verschiedene Gegenstände finden oder Unterschiede zwischen zwei Bildern entdecken. Ebenso erwarten euch fordernde Rätsel in den Wimmelbildern. So kommt ihr an Punkte, die ihr für den Ausbau eurer Stadt benötigt.

Denn es steckt auch ein Aufbauspiel mit Wirtschaftssimulation im Browsergame. In einer malerisch schönen Landschaft im 19. Jahrhundert müsst ihr ein Dorf errichten und dieses zu einer blühenden Wirtschaftsmetropole ausbauen. Ihr errichtet verschiedene Gebäude, darunter Bäckereien oder Hutmacher, um die Bedürfnisse der Bevölkerung zu stillen und eure Waren an interessierte Kunden zu verkaufen. Je mehr ihr verkauft, desto weiter könnt ihr eure Produktion ausbauen und immer mehr Fabriken errichten, um immer mehr Produkte herzustellen. So wird eure Stadt mit der Zeit zu einem Herzstück der Industrie und ihr werdet zu einem mächtigen und erfolgreichen Unternehmer.

Das kostenlose Browsergame Uptasia steht in den Sprachen Deutsch, Französisch, Polnisch und Rumänisch zur Verfügung, bietet hochwertige Grafiken und will durch die Vermischung von Aufbau Strategie, Wirtschaftssimulation und Wimmelbildspiel ein breites Publikum ansprechen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours